Termine Bands Konzertreihen Bilder Infos und Buchung Unterricht Newsletter

Des Rêves Dansables

Mai 2016: Unsere neue CD ist da!

Einfühlsam verbindet Komponist und Pianist Ken Pehmöller Chanson, klassische Kompositionstechniken und Jazzelemente auf der Grundlage französischer Lyrik und Gedichte. Der klassische Touch der Rèves Dansables wird durch die Sopranstimme von Sophie Richter vorgegeben, unterstützt durch auskomponierten Cello und Saxofonlinien von Jule Richter und Uwe Seyfert. Immer wieder bewegen Spielweise und Improvisationen von Piano und Saxofon die Band, unterstützt von Christian Plinke am Kontrabass, vorsichtig Richtung Jazz. Die so aufgebaute Spannung bleibt stets erhalten, verlässt aber die geordneten Strukturen nicht.
Ken Pehmöller (Piano), Sophie Richter (Sopran), Jule Richter (Cello), Christian Plinke (Kontrabass), Uwe Seyfert (Saxofon).
Alle Titel komponiert von Ken Pehmöller. Produktion: Ken Pehmöller & Uwe Seyfert.

Aufnahme mit 100 Röhren

Bewußt wurden bei dieser Produktion alle Stücke live im Studio eingespielt und Digitaltechnik weitestgehend durch aufwendige Röhrentechnik ersetzt. Für Aufnahme und Mischung wurde uns das Röhrenmischpult „Krässemaschine“ zur Verfügung gestellt. Infos: www.kraessemaschine.de
Aufnahme & Mischung von Klaus-Dieter Keusgen im Keusgen Tonstudio von Januar bis März 2016. Mastering: Fritz Fey.CD Illustration: Dirk Seyfert

DOWLOAD oder STREAMING

CD BESTELLEN

Titel und Dichter

1. Ce n'est pas moy – Jaques Tahureau
2. Daphnis et Chloe – Jean-Jaques Rousseau
3. A un maître inconnu – Anatole Le Braz
4. Entre deux mondes – Pierre Reverdy
5. Limpidité – Victor de Laprade
6. Je t'ai écrit au clair de lune – Cécile Sauvage
7. La mort d'un globe – Eugene Pottier
8. La jeune fille – Jules de Resseguier

hört mal rein ...

  • Des RŔves Dansables
    Ce n'est pas moy

"Des Rêves Dansables" entführt nach Frankreich

Träume zum Tanzen - Des Rêves Dansables. Die Sängerin Sophie Richter singt französische Texte, vertont von Ken Pehmöller. Er begleitet zusammen mit Juliane Richter am Cello, Uwe Seyfert am Saxofon und Christian Plinke am Kontrabass.

Presseberichte:
Westfälische Nachrichten